Aussetzung der Insolvenz­antrags­pflicht und des Insolvenz­­antrags­rechts Nach § 15a Satz 1 Insolvenzordnung (InsO) müssen Geschäftsführer bei Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung einen Antrag auf Er­öffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Diese Pflicht wird durch § 1 COVInsAG bis zum 30. ­September 2020 ausgesetzt.

Was bedeutete dies ab dem 1. Oktober 2020?

Lesen Sie selbst, was FocusOnline in nachstehendem Artikel geschrieben hat.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/studie-sagt-kreditausfaelle-in-milliardenhoehe-voraus-volksbanken-und-sparkassen-bedroht-deutschland-steuert-auf-bankenkrise-zu_id_12204136.html

Was könnte dies für Sie als Anleger oder Sparer bedeuten? Sind Ihre Gelder wirklich abgesichert? Reichen die Volumen der Sicherungseinrichtungen?

Klicken Sie auf folgenden Link, wenn es Ihnen wichtig ist, Ihr Vermögen zu sichern. Wir bieten Ihnen ein kostenfreies Strategiegespräch zu diesem Thema an.

https://vermoegenssicherung-axelschroedter.com/ihr-strategiegespraech/

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt anrufen
standort